Zum Inhalt springen
25.10.2017

Arbeitskreis Ghana feiert Sonntag der Weltmission in Gunzenhausen

Gunzenhausen/Eichstätt (cr) – Den Sonntag der Weltmission nehmen der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Diözese Eichstätt und seine Partnerorganisation COSRA in Ghana zum Anlass, an die gemeinsame Partnerschaft in einem Gottesdienst zu denken. Zeitgleich feiern die Mitglieder der beiden Gruppen in Ghana und Deutschland eine heilige Messe. Über tausende Kilometer hinweg fühlt man sich so über die Weltkirche verbunden. So auch am vergangenen Wochenende.

Gottesdienst in Zeichen der Partnerschaft in Gunzenhausen. Foto: Christoph Raithel

Gottesdienst in Zeichen der Partnerschaft in Gunzenhausen. Foto: Christoph Raithel

Titel Elementspezifischen Wert setzen (Standard: "")   Alternativer Text Elementspezifischen Wert setzen (Standard: "")    Link   	 Link Beschreibung (Bildunterschrift) Elementspezifischen Wert setzen (Standard: "")

Der Arbeitskreis Ghana des BDKJ Eichstätt, der sich mit seinen beiden Sprechern Ines Huibens (Stein) und René Palermo (Nürnberg) um die partnerschaftlichen Belange kümmert, war zu Gast in der Pfarrei Gunzenhausen. Leiter der dortigen Pfarrei ist seit September Christoph Witczak, der vorher als Diözesanjugendseelsorger und BDKJ-Präses eng in die Partnerschaft eingebunden war.

Die Mitglieder des Arbeitskreises haben den Altarraum der Gunzenhauser Pfarrkirche mit etlichen afrikanischen Attributen gestaltet und besonders die bunten Stoffe sind den Gottesdienstbesuchern sofort ins Auge gestochen. Im Rahmen eines Predigtgesprächs mit Pfarrer Witczak berichteten Ines Huibens, Regina Raithel (Hilpoltstein) und Theresa Mayer (Tauberfeld) von den Erfahrungen, die die Gruppe beim letzten Austauschprogramm im vergangenen August in Ghana machen durfte. Geprägt war die Zeit von großer Gastfreundschaft und der Begegnung auf Augenhöhe. Ziel der Partnerschaft sei es nicht, als Geld- oder Wissensgeber nach Afrika zu gehen, sondern im gegenseitigen Austausch voneinander zu lernen, betonten die drei jungen Frauen.

Bei den Fürbitten brachten die Mitglieder des Arbeitskreises Gegenstände wie Kakao, Stoff und Schulbücher nach vorne, die sinnbildlich für Anliegen der Partnerschaft stehen.

Als Konzelebrant stand Pfarrer Augustine Asante Williams mit am Altar, der bis vor kurzem noch Jugendpfarrer der Diözese Koforidua in Ghana war und sich bereits 2015 im Rahmen eines Austauschs in der Diözese Eichstätt aufhielt. Mittlerweile ist er von seinem Heimatbischof für ein weitergehendes Studium in Deutschland freigestellt und auf das er sich derzeit in Tübingen in einem Deutschkurs vorbereitet.

Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Gruppe Black Bird aus Thalmässing gestaltet.

Im Anschluss an die heilige Messe in der Pfarrkirche waren die Gottesdienstbesucher zum Austausch ins Pfarrheim eingeladen. Neben dem Verkauf von fair gehandelten Produkten aus dem Eine-Weltladen der Pfarrei hatten der Arbeitskreis Bilder von vorherigen Begegnungen in Afrika mitgebracht. In vielen Gesprächen wurde von den persönlichen Erfahrungen berichtet und sich über die Situation in Ghana ausgetauscht. Großes Interesse fand auch das Rosenkranzprojekt, dass der Arbeitskreis Ghana und die Mitglieder von COSRA gemeinsam betreiben. Holzkreuze aus bayerischer Eiche und ghanaische Glasperlen werden dabei zu einem Rosenkranz zusammengebunden und stellen so eine Verbindung zwischen den beiden Ländern her.

Dem Gottesdienst am Sonntag ging eine intensive Klausurtagung des Arbeitskreises voraus, bei dem bereits die Grundzüge für das nächste Austauschprogramm geplant wurden.

Zwischen dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Diözese Eichstätt und der Catholic Organisation for social and religous Advancement (COSRA) in der ghanaischen Diözese Koforidua besteht seit 1998 eine Partnerschaft. Im Fokus der Verbindung steht der Austausch auf Augenhöhe über Glaubensfragen, Gesellschaft und Wirtschaft. Alle zwei Jahre finden dazu wechselseitige Begegnungen statt. Zuletzt war im August 2017 eine achtköpfige Delegation zu Gast in Ghana.

Christoph Raithel



Regelmäßige Gottesdienste

Evangelische Spitalkirche Gunzenhausen:
Sa 19.00 Uhr, So 10.30 Uhr

St. Walburga in Muhr am See:
So 09.00 Uhr

Burkhard-von-Seckendorff-Heim:
jeden Mittwoch um 16.30 Uhr Hl. Messe

Kreisklinikum Gunzenhausen:
So 18:30 Uhr (Eucharistiefeier bzw. Wortgottesdienst nach Plan)

Kontakt

Katholisches Pfarramt Gunzenhausen
Nürnberger Straße 29
91710 Gunzenhausen
Telefon:   09831 2405
Fax:     09831 2477
E-Mail: gunzenhausen(at)bistum-eichstaett(dot)de